Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Weizen und Mais wieder billiger

Die Ernte wird möglicherweise nicht so schlecht ausfallen, wie befürchtet. Mit dieser Hoffnung im Rücken bauten Weizen und Mais die Verluste vom Vortag weiter aus. Meteorologen warnen aber vor zu viel Optimismus.
24.07.2012 - 13:43 Uhr
Die USA leiden unter der schlimmsten Dürre seit mehr als 50 Jahren. Quelle: dpa

Die USA leiden unter der schlimmsten Dürre seit mehr als 50 Jahren.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Hoffnung auf geringere Ernte-Einbußen als bislang befürchtet hat die zuletzt explodierenden Preise für Weizen, Mais und Sojabohnen am Dienstag gedrückt. Die Terminkontrakte verbilligten sich um jeweils rund zwei Prozent auf 8,9275 Dollar, 8,015 Dollar beziehungsweise 16,6025 Dollar je Scheffel. Am Montag waren sich zwischen 1,3 und 3,4 Prozent abgerutscht, nachdem sie in der Vorwoche teilweise auf Rekordhochs geklettert waren. Investoren zogen sich außerdem aus börsennotierten Indexfonds (ETFs) und ähnlichen Produkten (ETCs) auf Weizen, Mais & Co. zurück.

Meteorologen haben für den nördlichen US-Mittelwesten Niederschläge vorhergesagt. Die gesamten USA leiden unter der schlimmsten Dürre seit mehr als 50 Jahren. Der erwartete Regen werde aber nicht die erhoffte Entspannung der Lage bringen, warnten Experten. Wegen des Wetter-Phänomens "El Nino" könnte sich die Trockenperiode noch einige Monate hinziehen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%