Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffmarkt Bernanke-Kommentar drückt Ölpreise

Der Ölpreis hat nachgegeben: Neben dem tiefen Stand des chinesischen Einkaufsindexes ist Ben Bernankes Kommentar ausschlaggebend für diese Entwicklung. Er deutete an, die US-Notenbank könnte ihre Bondkäufe drosseln.
23.05.2013 Update: 23.05.2013 - 17:35 Uhr
Öl der Sorte Brent wurde bei 101,60 Dollar je Barrel gehandelt. Quelle: dpa

Öl der Sorte Brent wurde bei 101,60 Dollar je Barrel gehandelt.

(Foto: dpa)

Der Ölpreis hat am Donnerstag nachgegeben. Die US-Sorte WTI zur Lieferung im Juli kostete zuletzt 92,39 Dollar je Barrel, ein Minus von zwei Prozent gegenüber dem Vortag. Öl der Sorte Brent wurde bei 100,74 Dollar je Barrel gehandelt und war damit 1,8 Prozent billiger.

In der vergangenen Woche waren die US-Kraftstofflager um drei Millionen Barrel angewachsen. Der chinesische Einkaufsmanagerindex fiel auf 49,6 und damit den tiefsten Stand seit Oktober. Zudem deutete Fed-Chef Bernanke an, dass die US- Notenbank ihre monatlichen Bondkäufe drosseln könnte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%