Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Südafrikas Rand stürzt ab Zehn Tage, zehn Prozent

Die umstrittene Abberufung des Finanzministers in Südafrika zieht weitere Kreise. Die Talfahrt der Landeswährung Rand findet kein Ende. Eine Regierungskrise scheint abgewendet, den Devisenmarkt beruhigt das aber nicht.
05.04.2017 - 14:35 Uhr
Der Devisenhandel reagiert empfindlich auf den umstrittenen Kabinettwechsel in Südafrika. Quelle: Reuters
Eine Zwei-Rand-Münze

Der Devisenhandel reagiert empfindlich auf den umstrittenen Kabinettwechsel in Südafrika.

(Foto: Reuters)

Die Regierungskrise in Südafrika wirbelt nicht nur die Landespolitik durch, sie schickt auch die Landeswährung auf Talfahrt. Der Rand hat am Mittwoch weiter an Wert eingebüßt, er wertete um bis zu 1,8 Prozent ab, sodass sich der Dollar auf 13,8625 Rand verteuerte. Auslöser der neuen Verkäufe war das Bekenntnis der regierenden ANC-Partei zum amtierenden Präsidenten Jacob Zuma. Nach der Entlassung des an den Märkten angesehenen Finanzministers Pravin Gordhan waren Rufe nach einem Rücktritt Zumas laut geworden. Ein ANC-Vertreter erklärte am Mittwoch aber, die Partei habe den Bruch Zumas mit Gordhan akzeptiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%