Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trotz Krisen Warum der Ölpreis fällt

Kämpfe in Nahost, Isis-Rebellen plündern ein Chemiewaffenlager im Irak und die Lage in der Ukraine bleibt kritisch. Trotzdem steigt der Ölpreis nicht – er fällt sogar seit einigen Wochen. Die Hintergründe.
10.07.2014 - 16:53 Uhr
Ein irakischer Ölarbeiter in einer Ölraffinerie in Basra. Trotz Krisen und Kämpfen fällt der Ölrpeis. Quelle: ap

Ein irakischer Ölarbeiter in einer Ölraffinerie in Basra. Trotz Krisen und Kämpfen fällt der Ölrpeis.

(Foto: ap)

Düsseldorf Krisen und Kriege befeuern in der Regel den Ölpreis. In der Regel. Diesmal befindet sich der Ölpreis jedoch seit Wochen auf Talfahrt – trotz Isis-Offensive im Irak, dem Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern und den Kämpfen in der Ukraine. Der Preis für ein Barrel der Sorte Brent ist innerhalb der vergangenen Wochen von über 115 US-Dollar auf 106,50 gefallen.

„Viele spekulativ orientierte Investoren haben darauf gewettet, dass die Lage im Irak weiter eskaliert, haben nun aber ihre spekulativen Geschäfte wieder zurückgefahren“, erklärt Rohstoffanalyst Frank Klumpp von der LBBW.

Auch Jonathan Barratt, Chief Investment Officer bei Ayers Alliance Securities in Sydney, sieht dies so: „Im Irak gibt es nichts Neues. Und den Investoren wird klar, dass es keine größeren Beeinträchtigungen beim Angebot geben wird.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Trotz Krisen - Warum der Ölpreis fällt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%