Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Überhitzung oder langfristiger Trend? Der neue Ölpreisboom

Seit Monaten steigt der Ölpreis unaufhörlich. Dank der Markteingriffe des Förderkartells Opec und der guten Weltkonjunktur ist er auf dem höchsten Stand seit drei Jahren angelangt. Doch der Aufschwung könnte kurzlebig sein.
11.01.2018 - 17:05 Uhr
Produzenten profitieren von den gestiegenen Preisen. Quelle: ullstein bild
Ölarbeiter

Produzenten profitieren von den gestiegenen Preisen.

(Foto: ullstein bild)

Frankfurt Es ist paradox: Lange Zeit klagte die Organisation der Erdöl exportierenden Staaten – kurz Opec – über einen zu niedrigen Ölpreis. Was sollte sich das Ölförderkartell also mehr wünschen als einen konstant steigenden Preis? Ein Fass Brent-Öl kostet mittlerweile fast 70 Dollar und ist so teuer wie seit drei Jahren nicht. Doch Freudensprünge sind bei der Opec nicht zu sehen – im Gegenteil: Der starke Anstieg bereitet den Protagonisten immer mehr Sorgen. In dieser Woche erklärte der Ölminister Irans, Bijan Namdar Zanganeh: „Die Opec-Mitglieder sind von Preisen jenseits von 60 Dollar pro Barrel nicht begeistert.“ Das sagt wohlgemerkt einer, der selbst Vertreter des Kartells ist.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Überhitzung oder langfristiger Trend? - Der neue Ölpreisboom
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%