Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unheimliche Faszination Deutschland im Goldrausch

Trotz Daueraufschwung und Börsenrekorden: Die Liebe der Deutschen zur Krisenwährung Gold bleibt ungebrochen. Als Schmuck, in Münzen und Barren wird das Metall auch 2017 wieder unter vielen Weihnachtsbäumen liegen. Befeuert wird der Trend von einer seltsamen deutschen Urangst.
Quelle: Getty Images
(Foto: Getty Images)

Frankfurt, Mendrisio Alex Moders großes Vorbild heißt Dagobert Duck, der ebenso reiche wie geizige Erpel aus Entenhausen. Im Grunde sei er ihm schon sehr ähnlich, sagt Moder: Sehr direkt, sehr sparsam, und Moder hegt genauso wie sein gefiedertes Idol eine besondere Vorliebe für Gold. Anders als Dagobert besitzt Moder aus Berlin zwar kein Schwimmbecken voll Gold – sein Tresor hat eher eine handelsübliche Größe, wie man ihr auch in Hotelzimmern begegnet. Aber gerade beim Sparen will er von Dagobert gelernt haben. Der 46-jährige Moder nennt sich selbst den „Sparmillionär“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Finance Briefing

Mehr zu: Unheimliche Faszination - Deutschland im Goldrausch

Serviceangebote