Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Zinsentscheidung keine Überraschung Eurokurs ist leicht gefallen

Der Eurokurs ist am Donnerstag leicht gesunken. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3 024 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 674 Euro wert.

dpa-afx SINGAPUR. Der Eurokurs ist am Donnerstag leicht gesunken. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3 024 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 674 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3 061 (Dienstag: 1,3 027) Dollar festgesetzt.

Sowohl die Zinsentscheidung der US-Notenbank von Mittwochabend als auch die Stellungnahme seien so vom Markt erwartet worden, sagten Händler. Die Federal Reserve hatte den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 2,5 Prozent angehoben. Das Zinsniveau werde weiterhin in einem "maßvollen Tempo" angehoben, hieß es. Der Devisenmarkt schaut nach Einschätzung von Experten nun gespannt auf die Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts am Freitag.

Startseite
Serviceangebote