Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Währung Aussicht auf EZB-Zinserhöhung stützt Euro

dpa-afx FRANKFURT. Die Aussicht auf weiter steigende Leitzinsen in der Eurozone hat den Euro am Freitag bei der Marke von 1,37 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,3 706 Dollar. Ein Dollar war 0,7 296 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3 664 (Mittwoch: 1,3 663) Dollar festgesetzt.

Angesichts des am Nachmittag zur Veröffentlichung anstehenden US-Arbeitsmarktberichtes hielten sich viele Marktteilnehmer aber zurück, sagten Händler. Am Markt wird mit einem robusten Beschäftigungszuwachs gerechnet. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hatte die Märkte am Donnerstag bei einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz klar auf eine Leitzinserhöhung im September eingestimmt. Dies stützt Händlern zufolge weiterhin den Eurokurs.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote