Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Währung Devisen: Eurokurs leicht gesunken

Der Kurs des Euro ist am Freitag leicht gesunken. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4 720 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Ein Dollar war damit 0,6 793 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Freitag leicht gesunken. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4 720 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Ein Dollar war damit 0,6 793 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,4 712 (Mittwoch: 1,4 671) Dollar festgesetzt.

Nachdem der Euro am Donnerstag mit 1,4 766 Dollar auf ein neues Jahreshoch gestiegen war, rechnen Experten am Freitag mit nur geringen fundamentalen Impulsen. Angesichts weniger Konjunkturdaten dürften vor allem die Aktienmärkte im Fokus stehen. Als nächste wichtige Marke beim Euro gilt das Hoch vom September 2008 bei 1,4 865 Dollar. Diesen Stand hatte die Gemeinschaftswährung vor der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers erreicht - dem Höhepunkt der Finanzkrise.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote