Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Währung Euro bleibt über 1,38 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Montag über der Marke von 1,38 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,3 811 Dollar. Ein Dollar war 0,7 241 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,3 694 (Donnerstag: 1,3 664) Dollar festgesetzt.

Händler führten die Kursgewinne des Euro auf enttäuschende US-Arbeitsmarktdaten vom vergangenen Freitag sowie die anhaltende Sorge vor einer Ausweitung der US-Immobilienkrise zurück. Die Devisenmärkte dürften sich laut Händlern auch in dieser Woche an der Entwicklung der Aktienmärkte orientieren. Nach einem überaus schwachen Wochenausklang an den US-Börsen seien die Vorzeichen für den Euro weiter positiv. Neue Impulse könnten die Aussagen der US-Währungshüter im Rahmen der Zinsentscheidung am Dienstag liefern. Am Markt werden weiter unveränderte Leitzinsen in den USA erwartet.

Startseite
Serviceangebote