Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Währungen Euro pendelt sich bei 1,41 Dollar ein

Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch nach dem Vortagesschub bei der Marke von 1,41Dollar eingependelt. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4095 Dollar und damit in etwa so viel wie im späten Handel am Dienstag.

dpa-afx FRANKFURT. Ein Dollar war 0,7093 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,3978 (Montag: 1,3858) Dollar festgesetzt.

Im Mittelpunkt steht laut Händlern am Mittwoch die US-Zinsentscheidung. Die US-Notenbank dürfte trotz vermehrter Signale für eine Stabilisierung der US-Konjunktur laut Volkswirten den bisherigen Kurs beibehalten und eine anhaltende Niedrigzinspolitik signalisieren. Die bisherige Leitzinsspanne von 0,0 bis 0,25 Prozent und die Politik sogenannter "quantitativer Maßnahmen" dürften bestätigt werden. Im Fokus der Märkte steht daher die Beurteilung der aktuellen Konjunkturlage.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote