Währungen nach dem Trump-Sieg Verkehrte Welt am Devisenmarkt

Seite 2 von 3:
Ein stiller Gewinner – und viele Verlierer

Unerwarteter Nutznießer des Trump-Sieges auf den Devisenmärkten ist das britische Pfund. „Es profitiert momentan wie keine andere weltweit bedeutende Währung vom Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl“, sagt Sören Hettler von der DZ Bank. Selbst gegenüber einem starken Dollar habe das Pfund in der vergangenen Woche noch leicht zulegen können.

Den Grund sieht Hettler in der zukünftig freundlicheren politischen Großwetterlage zwischen den USA und Großbritannien. Das werde nach Einschätzung vieler Marktteilnehmer die Verhandlungsposition der britischen Premierministerin bei den anstehenden Brexit-Verhandlungen mit Brüssel stärken – und damit das Währungsumfeld für das britischen Pfund positiv beeinflussen.

Untermauert werden diese Erwartungen von der Tatsache, dass die Inflationserwartungen auch in Großbritannien merklich angezogen haben.

Verlierer sind die Schwellenländer

Ein Crash mit Ansage – und deshalb von den meisten Experten richtig vorhergesagt – war der der Absturz des mexikanischen Pesos. Schließlich hatte Trump im Wahlkampf angekündigt, eine Mauer zwischen den Vereinigten Staaten und dem Nachbarn zu errichten und womöglich einseitige Handelsbeschränkungen zu erlassen.

Deutlich weniger logisch erscheint die Abwertung anderer Schwellenländerwährungen. „Interessant ist, dass die Währungen mit den höchsten Realzinsen am meisten abwerteten“, stellt Commerzbank-Analyst Ulrich Leuchtmann fest. „Eigentlich hätte man meinen können, dass diese Währungen relativ gut abschneiden.“

Insbesondere gelte das für den brasilianischen Real und den russischen Rubel. Offenbar aber überzeuge Investoren die Aussicht auf hohe Zinsen allein nicht mehr. „Denn erstens hat die Volatilität zugenommen, zweitens bezweifeln die Märkte, dass das Zinsgefälle in den kommenden Monaten und Jahren bestehen bleibt“, sagt Leuchtmann.

Viele Risiken und noch mehr Unwägbarkeiten
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Währungen nach dem Trump-Sieg - Verkehrte Welt am Devisenmarkt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%