Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Währungsreserven Euro verliert an Gewicht

Das Ansehen des Euros hat schwer gelitten. Das belegt eine neue Studie: Der Anteil an den Währungsreserven ist auf den tiefsten Stand seit Beginn der Krise gesunken. Davon profitiert der US-Dollar – aber nur kurzfristig.
10.01.2014 - 10:48 Uhr
Quelle: Getty Images
(Foto: Getty Images)

Düsseldorf Der Anteil des Euro an den weltweiten Währungsreserven ist erneut gesunken. Der US-Dollar konnte hingegen zulegen. Doch vor allem suchen die Zentralbanken weltweit nach einem Ersatz für die Leitwährungen. Wieviel Vertrauen verloren gegangen ist, zeigt ein Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Die Zentralbanken halten weltweit 11,4 Billionen Dollar an Devisenreserven, ein neuer Rekord und fast zehnmal höher als 1999. Auf den US-Dollar entfallen derzeit 61,44 Prozent aller Währungsreserven, der Euro kommt auf 24,16 Prozent. 2012 lag der Anteil des Euros bei 24,27 Prozent.

Anders als der Wechselkurs, der den Wert einer Währung angibt, spiegeln diese Zahlen das Kräfteverhältnis der Währungsräume untereinander wider. Veränderungen geschehen nur sehr langsam, über Jahre und Jahrzehnte. Daher können schon kleine Verschiebungen große Bedeutung haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Währungsreserven - Euro verliert an Gewicht
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%