Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wahlen in Schweden Schwedische Krone nach Parlamentswahl im Aufwind

Die rechten Schwedendemokraten haben bei den Parlamentswahlen weniger stark zugelegt als erwartet. Das erleichtert die Devisenanleger.
Kommentieren
Schweden steht nach den Wahlen vor einer schwierigen Regierungsbildung. Quelle: dpa
Schwedische Flagge

Schweden steht nach den Wahlen vor einer schwierigen Regierungsbildung.

(Foto: dpa)

FrankfurtErleichterung bei Devisenanlegern nach den Wahlen in Schweden: Anleger griffen am Montag bei der Landeswährung zu, nachdem die rechten Schwedendemokraten weniger stark zugelegt hatten als im Vorfeld der Parlamentswahl am Sonntag von Marktteilnehmern befürchtet wurde.

Ein Euro verbilligte sich im Gegenzug um 0,7 Prozent auf 10,42 schwedische Kronen. Ein Dollar kostete mit 9,02 Kronen zeitweise ein halbes Prozent weniger. Der Leitindex der Aktienbörse in Stockholm notierte unverändert bei 1618 Punkten.

„Eine Regierungsbeteiligung der Schwedendemokraten wäre meines Erachtens ein ‚Game-Changer‘ für die Krone gewesen“, sagte Währungsspezialist Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank. „Doch danach sieht es momentan nicht aus.“ Die rechtsgerichtete Partei steigerte ihren Stimmenanteil bei den Parlamentswahlen auf 17,6 Prozent von 12,9 Prozent. Sie selbst hatte sich das Ziel von 20 Prozent gesteckt.

Die Erholungsreaktion der Investoren fiel allerdings relativ verhalten aus, weil Schweden nun vor einer schwierigen Regierungsbildung steht. Das rot-grüne Regierungsbündnis verfehlte nach den Stimmgewinnen der Schwedendemokraten die Mehrheit, das gilt auch für eine Allianz von Oppositionsparteien.

„Während der Regierungsbildung, aber mehr noch mittel- bis langfristig, wird es darauf ankommen, wie sehr die etablierten Parteien sich den Rechten und/oder ihren Wählern anbiedern werden“, erklärte Analyst Leuchtmann.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Wahlen in Schweden - Schwedische Krone nach Parlamentswahl im Aufwind

0 Kommentare zu "Wahlen in Schweden: Schwedische Krone nach Parlamentswahl im Aufwind"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.