Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wartn auf die EZB-Sitzung Euro hat sich wieder erholt

Im Vorfeld der Sitzung der Europäischen Zentralbank hat die europäische Gemeinschaftswährung zugelegt.

HB FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) legte den Referenzwert mit 1,2187 (Vortag 1,2118) Dollar über dem New Yorker Schlusskurs von 1,2160 Dollar fest. Zeitweise hatte die Gemeinschaftswährung mit 1,2228 Dollar aber noch höher notiert. Händler sagten, die Marktteilnehmer warteten auf die Zinssitzung der EZB am Donnerstag. Nach einer Reuters-Umfrage erwarten die meisten Volkswirte in dieser Woche aber noch keine Zinssenkung. Insgesamt sei es aber wahrscheinlicher geworden, dass die EZB ihre Zinsen nochmals senken wird.

Im Referenzkursverfahren der Banken (EuroFX) stieg der Euro auf 1,2215 (Vortag 1,2119) Dollar. „Auslöser der Erholung des Euro (...) sind wahrscheinlich die nachlassenden Zinssenkungsfantasien für den Euroraum“, erklärte Devisenhändler Jan Koczwara bei der Helaba, Landesbank Hessen-Thüringen. Viele Investoren seien jetzt wieder etwas vorsichtiger, hieß es bei einer anderen Bank. Zuvor hatten Spekulationen auf eine Senkung der Leitzinsen in der Euro-Zone schon am Donnerstag den Euro geschwächt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%