Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wechselkurse Diese Devisen leiden besonders unter dem Ölpreis-Crash

Der Ölpreis ist auf ein historisches Tief gefallen. Die gesunkene Ölnachfrage wirkt sich auch auf die Wechselkurse einiger Währungen aus.
02.05.2020 - 11:53 Uhr
Öl und Gas sind mit Abstand die wichtigsten Exportgüter Russlands. Entsprechend hängt auch der Kurs des Rubels von der Ölpreisentwicklung ab. Quelle: AP
Eine Wechselstube in Moskau

Öl und Gas sind mit Abstand die wichtigsten Exportgüter Russlands. Entsprechend hängt auch der Kurs des Rubels von der Ölpreisentwicklung ab.

(Foto: AP)

Frankfurt Normalerweise verspricht Öl Reichtum – aktuell aber will es keiner haben. Erstmals in der Geschichte war der Preis für amerikanisches Öl in der vergangenen Woche zeitweise ins Negative gefallen. Wer es loswerden wollte, musste somit sogar draufzahlen. Ein schwacher Ölpreis trifft nicht nur Energiekonzerne, sondern in der Regel auch den Devisenmarkt.

Sinkt der Ölpreis, schadet das typischerweise vor allem den sogenannten Ölwährungen wie dem russischen Rubel, der norwegischen Krone oder mit Abstrichen auch dem kanadischen Dollar. Nachdem diese Währungen bis Anfang März deutlich abgewertet hatten, zeigten sie sich zuletzt relativ robust gegenüber den Kapriolen am Ölmarkt.

Gelitten haben eher Währungen, die als besonders riskant gelten, wie die türkische Lira oder der südafrikanische Rand. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass viele Investoren davon ausgehen, dass sich der Ölpreis bald zumindest teilweise wieder erholt. Doch das ist längst nicht ausgemacht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Wechselkurse - Diese Devisen leiden besonders unter dem Ölpreis-Crash
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%