Yuan Chinas Devisenreserven schmelzen rasant

Die Notenbank der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hatte Mitte August eine neue Währungspolitik eingeleitet und der Währung Yuan mehr Freiheiten eingeräumt. Doch was dann geschah, war für viele Marktteilnehmer überraschend.
Chinas Notenbank hat mit Verkäufen ihrer Devisenreserven eine rapide Abwertung der Landeswährung verhindert. Quelle: dpa
Yuan-Geldschein

Chinas Notenbank hat mit Verkäufen ihrer Devisenreserven eine rapide Abwertung der Landeswährung verhindert.

(Foto: dpa)

PekingChinas größte Devisenreserven der Welt sind im Rekordtempo geschrumpft. Im dritten Quartal 2015 ist der Berg an Devisen so stark zurückgegangen wie noch nie. Das geht aus am Mittwoch veröffentlichten Zahlen der Zentralbank in Peking hervor. Die Notenbank der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hatte am 11. August eine neue Währungspolitik eingeleitet und der Währung Yuan mehr Freiheiten eingeräumt. Daraufhin war der Wechselkurs gefallen. Die Zentralbank verkaufte offenbar Devisen, um ein weiteres Abrutschen des Kurses abzudämpfen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Yuan - Chinas Devisenreserven schmelzen rasant

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%