Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zocken im Sekundentakt Währungskrieg im Wohnzimmer

Der Devisenmarkt lockt immer mehr Privatanleger an. Sie hoffen auf das schnelle Geld und wetten auf die vierte Stelle hinterm Komma. Kritiker sehen das weniger als seriöse Geldanlage, sondern eher als Alternative zum Spielautomaten.
24.01.2011 - 00:00 Uhr
Anleger vor PC-Bildschirm: Mittlerweile ist der Devisenmarkt zum Spielplatz für Privatanleger geworden. Quelle: CAEPSELE

Anleger vor PC-Bildschirm: Mittlerweile ist der Devisenmarkt zum Spielplatz für Privatanleger geworden.

(Foto: CAEPSELE)

FRANKFURT. Der Euro holt auf. Die europäische Währung kostet wieder über 1,36 Dollar. Seit Mitte des Monats hat sich der Euro um sechs US-Cent verteuert. Für jemanden, der mit Währungen handelt, sind das Welten. Auf dem Devisenmarkt sind schon kleinste Abweichungen entscheidend, bis hin zur vierten oder fünften Stelle hinter dem Komma. Gehandelt wird im Sekundentakt, rund um die Uhr, rund um den Globus. Früher waren die Profis in diesem Geschäft unter sich. Jetzt mischen zunehmend Privatanleger vom eigenen Wohnzimmer aus mit. Sie lassen sich locken von der Aussicht auf das schnelle Geld.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%