Zypern-Krise Pimco zweifelt am Euro

Zypern spielt für den Fortbestand der Euro-Zone eine entscheidende Rolle, meint Saumil Parikh von Pimco. Der weltgrößte Anleihehändler hat angekündigt, sein Investment in den Euro kurzfristig zu reduzieren.
61 Kommentare
Ein Euro-Münze aus Zypern. Pimco sieht den nicht als perfekte Reservewährung. Quelle: dpa

Ein Euro-Münze aus Zypern. Pimco sieht den nicht als perfekte Reservewährung.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer weltgrößte Anleiheinvestor Pimco hat sein Investment in den Euro zurückgefahren. „Wir haben unser Exposure im Euro reduziert“, sagte Saumil Parikh, Geschäftsführer bei Pimco, im Interview mit Handelsblatt Online.

Insbesondere eine mögliche Beteiligung von Bankkunden an der Rettung Zyperns stößt bei Pimco auf Unverständnis. „Dies hat signifikante Auswirkungen für Ausländer, die in Europa investieren. Das System basiert auf dem Vertrauen, dass das Geld sicher ist, sobald es auf einem Konto liegt“, sagte Parikh.

Notfalls müssten die anderen Euro-Länder einspringen und einen größeren Anteil am Rettungspaket übernehmen, erklärte Parikh. Zypern habe zwar keine große Bedeutung für die Wirtschaftskraft der Euro-Zone, als Präzedenzfall sei das Land aber umso wichtiger. „Wenn Europa eine Fiskalunion werden soll, dann müssen die einzelnen Staaten in einem solchen Fall füreinander haften. Das ist natürlich ein großes Opfer. Aber wenn Europa dazu nicht bereit ist, dann wird der Euro auf lange Sicht zerbrechen.“

Die konjunkturelle Lage der Euro-Zone beurteilt der Experte ebenfalls skeptisch. Der Euroraum sei die schwächste Wirtschaftsregion der Welt. Im aktuellen Ausblick sagt Pimco ein Schrumpfen der Wirtschaft in der Eurozone um -1,25 bis -0,75 Prozent voraus, für Deutschland ein Wachstum zwischen null bis ein Prozent.

Nichtsdestotrotz setzt Pimco weiterhin auf Anleihen aus der Euro-Zone, insbesondere auf Papiere aus Spanien und Italien mit einer Laufzeit von ein bis drei Jahren, da diese von der EZB gestützt werden könnten.

Pimco ist eine Tochter der Allianz und zählt zu den größten Investoren der Welt.

Das vollständige Interview lesen Sie am Donnerstag bei Handelsblatt Online.

  • jam
  • hac
Startseite

61 Kommentare zu "Zypern-Krise: Pimco stößt Euro ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das Investment von Pimco wird sich doch von selber schon um 9,9 % reduzieren.

  • Zitat: "Das System basiert auf dem Vertrauen, dass das Geld sicher ist, sobald es auf einem Konto liegt“, sagte Parikh."

    Das System der Demokratie basiert auf dem Vertrauen, dass Steuergelder des Volkes nicht zur Subventionierung von Verlusten verwendet werden, die Banken und Versicherungen durch risikoreichen Fehlspekulationen und irrsinnige Bonuszahlungen aufhäufen.

    Welches Vertrauen ist denn wohl wichtiger, Mr. Parikh?

  • Dann lassen Sie den EURO zerbrechen, so brauchen wir auch nicht zu haften

  • O-Ton Saumil Parikh von Pimco
    -------------------------------------
    „Wenn Europa eine Fiskalunion werden soll, dann müssen die einzelnen Staaten in einem solchen Fall füreinander haften.
    -------------------------------------

    Ja tatsächlich - da hat er ausnahmsweise mal recht.

    Bloß IST Europa eben noch keine Fiskalunion, und es wird es so bald auch nicht werden können in anbetracht der erheblichen Mentalitätsunterschiede, wie sie gerade wieder in Zypern zu Tage treten.

    +++

    O-Ton Saumil Parikh von Pimco
    -------------------------------------
    Das ist natürlich ein großes Opfer. Aber wenn Europa dazu nicht bereit ist, dann wird der Euro auf lange Sicht zerbrechen.“
    -------------------------------------

    Warum?

    Diesen Gedankensprung braucht man offensichtlich nicht zu erklären - die talking heads auf bloomberg-TV haben diesen Unsinn ja schon oft genug erzählt.

    Da plappert man das eben einfach mal nach - so kann liegt man wenigstens auf der sicheren Seite.

    ...

    Der Mann bringt mich auf eine Idee:

    Allianz-Aktien shorten.

    Soviel geballte Ignoranz an leitender Stelle kann sich ein Vermögensverwalter nämlich gar nicht leisten.

  • "Europa muss haften, sonst zerbricht der Euro"

    Und wenn Europa nicht haftet, fliegt der Euro auseinander.


    "Es ist von vornherein klar, dass das Schwein geschlachtet
    werden wird, nur das Schwein weiß es nicht, und
    darauf kommt es an.
    Es steht fest, dass die Deutschen das gleiche Schicksal
    ereilen wird wie die Zyprioten oder vielleicht schon
    bald die Italiener.
    Merkels Garantie ist ihre Art, dem Schlachtvieh einen
    möglichst großen gefühlten Komfort zu verschaffen."

    (MARTY)

  • O-Ton Saumil Parikh von Pimco
    -------------------------------------
    Insbesondere eine mögliche Beteiligung von Bankkunden an der Rettung Zyperns stößt bei Pimco auf Unverständnis. „Dies hat signifikante Auswirkungen für Ausländer, die in Europa investieren. Das System basiert auf dem Vertrauen, dass das Geld sicher ist, sobald es auf einem Konto liegt“, sagte Parikh.
    -------------------------------------

    Ist ja nur gut, daß Parikh jetzt das Geheimnis des Kapitalmarktverständnisses von Pimco lüftet:

    Geld auf Konto = sicher.

    Gut, daß ich nicht allianzversichert bin.

  • O-Ton Handelsblatt
    ---------------------
    Der weltgrößte Anleiheinvestor Pimco hat sein Investment in den Euro zurückgefahren. „Wir haben unser Exposure im Euro reduziert“, sagte Saumil Parikh, Geschäftsführer bei Pimco, im Interview mit Handelsblatt Online.
    ---------------------

    Das trifft sich gut.

    Ich habe mein Exposure zum Allianz-Konzern auch reduziert.

    Und zwar auf NULL.

  • 'Dr.NorbertLeineweber' spammt
    ---------------------------
    Die Krise ist eskaliert, wenn man in Zypern vor der Bundestagswahl Zwangsabgaben erheben muss.
    ---------------------------

    Diese Eskalation findet ausschließlich in ihrer Phantasie statt.

    Der italienische Bond-Future ist heute gestiegen.

    Ebenso der Euro und die Aktienkurse.

    Und was hat die Erhebung von "Zwangsabgaben" in Zypern mit der Bundestagswahl in Deutschland zu tun?

  • O-Ton Saumil Parikh von Pimco
    ---------------------------------
    Europa muss haften, sonst zerbricht der Euro
    ---------------------------------

    Au weia!

    Hat Pimco etwa Zypern-Anleihen?

    Bloß keine Allianz-Versicherung abschließen!

  • Wie immer wird das Handeln der Regierenden von den Finanzakteuren und den Märkten bestimmt. E shat sich nichts geändert und es wird sich nichts ändern. Wir alle bleiben die Vasallen des Geldadels.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%