Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Presseschau „Das Land braucht Banker und Spekulanten“

Die internationale Wirtschaftspresse kritisiert die Politiker für ihre wohlwollende Haltung gegenüber der Occupy-Wallstreet-Bewegung. In Australien steht Europas Ego-Krise zur Debatte.
  • Maxim Kireev
18.10.2011 - 07:28 Uhr
Ein Protestler der

Ein Protestler der "Occupy Wallstreet" Bewegung in den USA.

(Foto: Reuters)

Barack Obamas Unterstützung für die „Occupy Wallstreet“-Bewegung sei ein kardinaler Fehler und könnte ihn die Wiederwahl 2012 kosten, meint das Wall Street Journal. Die Bewegung stehe für Werte, die gefährlich weit von den Werten der breiten Massen Amerikas entfernt seien. Dabei beruft sich das Blatt auf eine Umfrage unter etwa 200 Demonstranten in New York, die ihre linksradikalen Ansichten belege. Mehr als die Hälfte der Befragten sei bereits in einer anderen Bewegung aktiv gewesen, und nur etwa 15 Prozent sei arbeitslos; fast ein Drittel der Demonstranten würde ihre Agenda auch mit Gewalt durchsetzen.

Was die Demonstranten verbinde, seien ihre linken Ansichten, etwa der Glaube an eine radikale Umverteilung des Wohlstandes. Die Occupy-Bewegung bestehe zum großen Teil aus engagierten Aktivisten, die vom kapitalistischen System enttäuscht seien. Unter der amerikanischen Bevölkerung bezeichneten sich dagegen 77 Prozent als konservativ oder gemäßigt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%