Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Presseschau "Die Zeit der Verharmlosung ist vorbei"

Die Medien sind nach der Hochstufung des Atomunfalls in der Reaktoranlage von Fukushima uneins, ob die Vorfälle vergleichbar mit Tschernobyl seien. Auch das japanische Krisenmanagement wird heftig diskutiert.
  • Daniel Lenz
13.04.2011 - 08:47 Uhr

Nachdem die japanische Regierung den Atomunfall in der Reaktoranlage von Fukushima auf dieselbe Gefahrenstufe wie das Unglück in Tschernobyl gestellt hat, schreibt der Independent, dass beide Vorfälle nicht zu vergleichen seien. Zwar habe das Kraftwerk ist Fukushima Radioaktivität in die Umwelt abgegeben, doch die Menge liege bei einem Zehntel der Freisetzung in Tschernobyl vor 25 Jahren. Auch die Zahl der evakuierten Menschen liege mit 70.000 weit unter der in Russland seinerzeit (350.00). Fazit: Tschernobyl sei eine alptraumhafte „Big Bang“-Explosion gewesen, bei der der Reaktorkern zerstört wurde, gebe es in Fukushima eine teilweise Kernschmelze, während die Reaktor-Gefäße weitgehend intakt seien.

FTD: Miserable Informationspolitik

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%