Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Presseschau „Von der Intensivstation in die Reha“

Die internationale Presse sieht im Ergebnis des Euro-Gipfels nur eine Problemverschiebung, keine Lösung, die Fed bereitet sich auf die Zahlungsunfähigkeit vor, und wann sich Koffertragen richtig lohnt. Die Presseschau.
  • Barbara Bierach
22.07.2011 - 07:17 Uhr
Freuen sich über das Ergebnis des Euro-Gipfels: George Papandreou, Herman Van Rompuy und Jose Manuel Barroso (l-r). Quelle: dpa

Freuen sich über das Ergebnis des Euro-Gipfels: George Papandreou, Herman Van Rompuy und Jose Manuel Barroso (l-r).

(Foto: dpa)

Wiesbaden Hurrah, „wir leben alle noch“, freut sich die Financial Times Deutschland, der Untergang der Euro-Zone habe vorerst nicht stattgefunden. Die viel beschworene Kettenreaktion der Märkte sei ausgeblieben, die Kanzlerin könne die Beteiligung privater Investoren als Erfolg verbuchen und Griechenland werde de facto eine Dekade lang vom Kapitalmarkt genommen. Damit komme das kranke Land „von der Intensivstation in die Reha“. Dennoch dürfe Euroland nur mit einem Arm jubeln, denn das Schuldenproblem Griechenlands sei ja damit nicht gelöst - die hohe Gesamtverschuldung verringere sich kaum. Die Investoren würden nach den Gipfeln nur vorerst erleichtert reagieren, bis sich erneut Druck aufbaue, für Italien beispielsweise sei in Brüssel keine Lösung erzielt worden. „Der Herbst, wenn die Rettungsaktion technisch vollzogen wird, dürfte noch heiß werden,“ meint das Blatt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%