Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Plastikfass-Hersteller Mauser bereitet Börsengang vor

Mit Plastikfässern an die Börse: Der Industrieverpackungs-Hersteller Mauser steht vor einem Börsengang. Insiderinformationen zufolge bemühe sich der Finanzinvestor Clayton Dubilier & Rice um Bewerbermandate von Banken.
18.05.2015 - 17:38 Uhr Kommentieren
Der deutsche Verpackungshersteller Mauser strebt an die Börse. Quelle: Screenshot
Mauser

Der deutsche Verpackungshersteller Mauser strebt an die Börse.

(Foto: Screenshot)

Frankfurt Der Industrieverpackungs-Hersteller Mauser steht laut Insidern nur gut ein Jahr nach dem letzten Eigentümerwechsel vor einem Börsengang. Der Finanzinvestor Clayton Dubilier & Rice (CD&R) wolle das gute Börsenumfeld nutzen und habe daher Banken aufgefordert, sich um Mandate zu bewerben, sagten zwei mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

CD&R, die Mauser erst im Mai 2014 für 1,25 Milliarden Euro erworben hatten, fürchte, sonst den besten Zeitpunkt zu verpassen. Der Börsengang könnte Ende dieses oder Anfang kommenden Jahres über die Bühne gehen. Mauser ist vor allem für seine blauen Plastikfässer für Chemikalien bekannt.

Das Unternehmen habe sich unter seinem dritten Eigentümer aus der Private-Equity-Branche gut entwickelt, und CD&R habe festgestellt, dass sich operativ nicht mehr viel verbessern lasse. Der Investor wolle zunächst nur einen Minderheitsanteil an die Börse bringen, um von den erhofften Kurssteigerungen zu profitieren.

Gemessen an den Bewertungen börsennotierter Rivalen von Mauser könnte das Unternehmen mit bis zu 1,4 Milliarden Euro bewertet werden. Für 2014 hatte die Firma mit 4400 Mitarbeitern aus Brühl bei Köln 1,3 Milliarden Euro Umsatz und einen operativen Gewinn (Ebitda) von gut 150 Millionen Euro erwartet. Aktuellere Zahlen liegen nicht vor. CD&R wollte sich zu den Plänen nicht äußern, Mauser war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Plastikfass-Hersteller : Mauser bereitet Börsengang vor"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%