Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Händler an der Wall Street

Die US-Märkte sind deutlich gefallen und haben zahlreiche andere Weltbörsen mit nach unten gerissen.

(Foto: AP)

Absturz an den Weltmärkten Das große Börsen-Beben – Investoren fliehen aus dem Risiko

Weltweit geben die Börsenkurse nach, die Nervosität an den Märkten erreicht eine neue Dimension. Investoren droht ein heißer Börsenherbst.
Update: 11.10.2018 - 23:03 Uhr

FrankfurtSeit Jahresanfang war die Welt an den Finanzmärkten zweigeteilt: Investoren zogen Geld aus europäischen Börsen und Schwellenländern ab – und investierten lieber an der Wall Street. Doch nun ist an den internationalen Börsen ein Damm gebrochen. Anleger stoßen Aktien ab, parken ihr Geld und warten auf ruhigere Zeiten. Die Folge: In den vergangenen sechs Tagen sackten die Indizes an den großen Aktienmärkten deutlich ab.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Absturz an den Weltmärkten - Das große Börsen-Beben – Investoren fliehen aus dem Risiko

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%