Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktien, Anleihen, Euro, Gold Die Märkte hätten endlich Taten von der Fed erwartet

Die Zinswende in den USA ist erst einmal verschoben. Doch an den Märkten löst das keine rechte Begeisterung aus. Der Dax gibt zum Handelsbeginn nach – wie auch schon die Kurse an der Wall Street und in China.  
18.09.2015 - 10:25 Uhr

Klare Worte täten gut, Frau Yellen!

Frankfurt/Düsseldorf Die Nachricht kam am späten Donnerstagabend: Die US-Notenbank hat die Zinswende verschoben. Was anfänglich für Kursgewinne an der Wall Street und im nachbörslichen Handel in Frankfurt gesorgt hatte, wird nun deutlich kritischer gesehen. Mit wenigen Ausnahmen reagieren die Aktienbörsen mit fallenden Kursen, im Gegensatz zu Anleihen und dem Goldpreis.

Der Dax verlor zum Handelsstart am Freitag 0,8 Prozent auf 10.147 Zähler. Auch der amerikanische Standardwerteindex Dow Jones hatte gestern 0,4 Prozent tiefer geschlossen, nachdem die Kurse unmittelbar nach der Fed-Entscheidung in die Höhe geschossen waren. Der breiter gefasste S&P 500 gab 0,3 Prozent bis zum Handelsende nach.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Aktien, Anleihen, Euro, Gold - Die Märkte hätten endlich Taten von der Fed erwartet
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%