Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktien und Anleihen Berichte über Regierungsstreit belasten Mailänder Börse

An der Mailänder Börse regiert derzeit die Unsicherheit. Die Anleger sehen besonders in politischen Nachrichten aus Rom Gefahren.
20.07.2018 - 11:27 Uhr
Modeschau im September 2017. Quelle: Reuters
Börsengebäude in Mailand

Modeschau im September 2017.

(Foto: Reuters)

Frankfurt/Rom Medienberichte über Koalitionskrach in Rom machen Italien-Anleger nervös. Hinzu kamen Aussagen eines führenden Parlamentariers über einen möglichen Ausstieg des Landes aus dem Euro. Der Leitindex der Mailänder Aktienbörse verlor am Freitag überdurchschnittliche 1,3 Prozent.

Anleihen des südeuropäischen Staates warfen Investoren ebenfalls aus ihren Depots. Dies trieb die Rendite der zehnjährigen Titel auf 2,586 von 2,506 Prozent.

Der Zeitung „Corriere della Sera“ zufolge sagte Claudio Borghi, der Chef des Haushaltsausschusses im italienischen Unterhaus, sein Land werde den Euro früher oder später verlassen. Nach anderen Medienberichten gibt es Streit zwischen Wirtschaftsminister Giovanni Tria und den beiden Vize-Ministerpräsidenten. Ein Stein des Anstoßes sei die Besetzung der Führung von Staatsunternehmen wie der Bank Cassa Depositi e Prestiti (CDP).

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%