Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktien und Rohstoffe haussieren Spekulanten feiern die Bernanke-Party

Die US-Notenbank sorgt sich um die Konjunktur und hält die Geldschleusen sperrangelweit offen. Die Anleger jubeln: Aktien ziehen an, Gold erreicht ein neues Allzeithoch. Der Dollar dagegen beschleunigt seine Talfahrt.
28.04.2011 Update: 28.04.2011 - 10:57 Uhr
Erwartungen erfüllt: Ben Bernanke füttert die Märkte weiter mit billigem Geld. Quelle: Reuters

Erwartungen erfüllt: Ben Bernanke füttert die Märkte weiter mit billigem Geld.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Die Fortsetzung der ultra-expansiven Geldpolitik der US-Notenbank hat die Stimmung an den Kapitalmärkten weiter beflügelt. Die US-Börsen schlossen nach der Fed-Sitzung und der anschließenden Pressekonferenz von Notenbankchef Ben Bernanke deutlich im Plus. Die gute Stimmung übertrug sich auf die asiatischen Märkte und auch in Europa rechnen Börsianer am Morgen mit Kursgewinnen.

Die stärksten Zuwächse gab es allerdings an den Rohstoffmärkten. Der Goldpreis legte nach der Fed-Entscheidung mächtig zu und stieg auf ein neues Rekordhoch. Am Morgen kostete eine Feinunze Gold fast 1.533 Dollar. Der Silberpreis kletterte bis auf 48,75 Dollar und lag damit nur noch einen Dollar unter seinem zu Wochenbeginn erreichten Allzeithoch. Der Preis für ein Barrel Öl stieg auf 126,20 Dollar je Barrel und rückt damit nah an das Jahreshoch bei 127,50 Dollar heran. Einen Schritt weiter ist das amerikanische WTI-Öl, das mit 113,55 Dollar im elektronischen Handel den höchsten Stand des Jahres erreichte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%