Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktiencrash Chinas wackeliges Börsenversprechen

Der chinesische Notenbankchef beschwichtigt die Finanzmärkte: Die Börsenkrise sei im Griff. Allein: Der Markt hört nicht auf ihn. Chinesische Behörden werden daher energischer, um Panik an den Märkten zu verhindern.
07.09.2015 - 12:43 Uhr
Wunsch der chinesischen Regierung und die Wirklichkeit an den Märkten gehen aneinander vorbei.
Börsen in China

Wunsch der chinesischen Regierung und die Wirklichkeit an den Märkten gehen aneinander vorbei.

Düsseldorf Die Beruhigungstropfen für die Weltfinanzmärkte verbreicht der chinesisches Zentralbank-Chef höchstpersönlich. Beim Treffen der G-20-Finanzminister am Wochenende sagte Zhou Xiaochuan gleich dreimal, dass eine Blase am Aktienmarkt in seinem Land geplatzt sei, berichtete etwa sein japanischer Amtskollege Taro Aso. Wenig später legte Xiaochuan in einer offiziellen Mitteilung nach: Die Marktkorrektur in China sei mittlerweile annähernd abgeschlossen – nachdem die Aktiengesellschaften des Landes in den vergangenen Wochen fast fünf Billionen Dollar an Marktkapitalisierung verloren hatten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%