Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktienmarkt China Chinas Börsen lassen sich nicht beirren

dpa-afx SHANGHAI. Die Aktienmärkte in China haben am Freitag wieder kräftig zugelegt und abermals einen Rekord gebrochen. Der wichtigste Index der Shanghaier Börse kletterte um mehr als drei Prozent und schloss erstmals über der psychologisch wichtigen Marke von 4 500 Punkten. Der chinesische Markt hat sich von einer mehrwöchigen Schwäche erholt und blieb bis auf einen zwischenzeitlichen Einbruch am Mittwoch von der derzeitigen Unsicherheit an den Weltmärkten unberührt.

In China werden derzeit auch wieder mehr Aktiendepots von Investoren eröffnet, täglich mehr als 100 000 Stück, wie die "China Daily" berichtete. Einer Umfrage nach erwarteten 60 Prozent der Investoren eine positive Entwicklung der chinesischen Aktienmärkte bis zum Ende des Jahres. Chinas Aktienindizes hatten im ersten Halbjahr 2007 bereits um mehr 40 Prozent hinzugewonnen. Der Shanghai Composite Index legte am Freitag um 3,47 Prozent zu und erreichte bei Handelsschluss 4 560,77 Punkte. Der Composite Index der kleineren Börse in Shenzhen kletterte um 2,34 Prozent auf 1 323,40 Punkte.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote