Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analysten erwarten für die kommende Woche wenig Veränderungen Wall Street beendet Handel im Minus

Investoren an der Wall Street haben am Donnerstag Gewinne mitgenommen. Auslöser dafür war die Furcht vor zu schnell gestiegenen Aktienkursen. Der Dow-Jones-Index schloss mit 0,07 Prozent leicht im Minus bei 10 664 Punkten.

HB NEW YORK. Solide Quartalsberichte der US-Firmen Applied Materials und Wal-Mart hatten der Wall Street in der Sitzung Auftrieb gegeben und den Dow-Jones-Index zeitweise auf den höchsten Stand seit 32 Monaten steigen lassen. Der Dow-Jones-Index schloss mit 0,07 Prozent leicht im Minus bei 10 664 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 0,4 Prozent auf 1 147 Zähler und die Technologiebörse Nasdaq gab um 1,47 Prozent nach auf 2 045 Punkte.

Einige Analysten rechnen für die kommenden Wochen kaum mit stärkeren Veränderungen der Aktienindizes. „Einen Tag rauf, den anderen Tag runter, das ist nicht wirklich ein Trend“, schrieb Bob Dickey, technischer Analyst bei RBC Dain Rauscher, in einer Kurz-Studie.

„Die Geschäftszahlen scheinen bislang sehr beeindruckend zu sein“, sagte Phil Flynn, Analyst bei Alaron Trading Corp mit Blick auf Wal-Mart und Applied Materials. Peter Cardillo, Stratege bei SW Bach and Co, sagte: „Wir hatte einige gute Nachrichten aus dem Technologiesektor, wobei Applied Materials zur Stärke der Nasdaq beigetragen hat. Wal-Mart ist auch eine gute Nachricht.“

Finance Briefing
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote