Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Dax-Kurve

Der wichtigste deutsche Index hat die vergangene Woche deutlich im Minus beendet.

(Foto: dpa)

Börse am 22. Mai Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

Anleger sind weiter in Schnäppchenstimmung: Die Vorgaben für den Dax sehen positiv aus. Für Impulse dürften heute eine Reihe von Hauptversammlungen sorgen.
Kommentieren

Düsseldorf Schnäppchenjäger haben dem Dax am Dienstag deutliche Gewinne beschert. Nach den Kursstürzen vom Montag hat die Kauflust den deutschen Leitindex auf ein Plus von 0,9 Prozent getrieben. Wie geht es an den Märkten am Mittwoch weiter?

Zumindest vorbörslich sieht es so aus, als ob der Dax seinen Trend fortsetzen dürfte. Auf außerbörslichen Handelsplattformen wird er leicht höher gehandelt. Auch die Vorgaben aus den USA und Asien stimmen positiv.

Für Handelsimpulse dürften vor allem die Aktionärsversammlungen deutscher Börsenschwergewichte sorgen, allen voran Daimler. Beim Automobilkonzern geht es um die Aufspaltung in drei Konzernteile. Aber auch bei der Commerzbank und Uniper stehen marktrelevante Entscheidungen ins Haus. Ansonsten stehen aus Politik und Wirtschaft nur wenige relevante Termine auf dem Plan.

1 – Vorgabe aus den USA

Mit Erleichterung haben US-Anleger auf die vorübergehende Lockerung des Geschäftsverbots für den chinesischen Netzwerk-Ausrüster Huawei reagiert. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss am Dienstag 0,8 Prozent höher auf 25.877 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 erhöhte sich ebenfalls um 0,8 Prozent auf 2864 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 1,1 Prozent auf 7785 Punkte.

2 – Handel in Asien

Die Atempause für Huawei konnte die Bedenken an den asiatischen Aktienmärkte jedoch nicht beseitigen. „Einige am Markt werden weiterhin darauf hoffen, dass sich die USA und China beim anstehenden G20-Treffen einigen werden“, sagte Masahiro Ichikawa, Stratege beim Vermögensverwalter Sumitomo Mitsui DS. „Aber der andauernde Handelskonflikt sieht so aus, als ob er noch länger dauern dürfte, und seine potenziell schlechten Auswirkungen auf die verschiedenen Volkswirtschaften werden zur bleibenden Sorge.“

Der Nikkei-Index notierte 0,4 Prozent fester bei 21.351 Zählern. Der MSCI-Index für die asiatischen Aktienmärkte ohne Japan bewegte sich um den Vortagesstand und lag zuletzt leicht im Plus.

3 – Hauptversammlung bei Daimler

Daimler-Aktionäre stimmen über die neue Konzernstruktur ab. Mit ihr will der Autobauer Daimler künftig schneller und effizienter auf den Wandel in der Branche reagieren können. Bei der Hauptversammlung am Mittwoch (10.00 Uhr) in Berlin stimmen die Aktionäre über den Vorschlag ab, den Konzern in drei rechtlich selbstständige Sparten aufzuteilen – eine für Autos und Vans, eine für Lastwagen und Busse und eine für Mobilitäts- und Finanzdienstleistungen.

Die Daimler AG wird es auch weiterhin geben, als alles überspannende Dachgesellschaft mit dem Vorstandschef Ola Källenius an der Spitze. Der Schwede übernimmt mit dem Ende der Hauptversammlung die Führung des Autoherstellers von Dieter Zetsche, der mehr als 13 Jahre an der Daimler-Spitze stand.

Wie es um Daimler bestellt ist? Lesen Sie hier unseren großen Bilanzcheck.

4 – Hauptversammlung bei der Commerzbank

Das Aktionärstreffen von Deutschlands zweitgrößter Privatbank findet dieses Jahr erstmals in Wiesbaden statt – und es mangelt nicht an Diskussionsstoff. Nach der geplatzten Fusion mit der Deutschen Bank muss die Commerzbank-Spitze den Anteilseignern erklären, wie es weitergeht. Experten sind uneinig, ob die Bank auf Dauer allein bestehen kann oder irgendwann von einem ausländischen Geldhaus geschluckt wird. Ganz so angespannt wie bei der Deutschen Bank ist die Situation allerdings nicht.

Die einflussreichen Stimmrechtsberater ISS und Glass Lewis haben sich für die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat ausgesprochen. Auch große Investoren stehen hinter dem Commerzbank-Management.

Das sind die fünf wichtigsten Fragen zur Hauptversammlung der Commerzbank.

5 – Aktionärstreffen bei Uniper

Erst am Dienstag wurde ein möglicher Showdown auf der Hauptversammlung des Stromproduzenten in Düsseldorf abgewendet. Die beiden Hedgefonds Elliott und Knight Vinke zogen ihre Anträge, die einen Verlust der Selbstständigkeit oder eine Zerschlagung von Uniper hätten bedeuten können, kurzfristig zurück.

Großaktionär Fortum, der 49,99 Prozent der Anteile hält, wollte die Investoren nicht unterstützen. Für die Mitarbeiter von Uniper endet damit eine wochenlange Phase der Unsicherheit. Allerdings stehen weitere brisante Anträge auf der Tagesordnung. Fortum etwa will die Entlastung des Vorstands für die Jahre 2017 und 2018 vertagen lassen.

Termine Unternehmen am 22. Mai

07:00 Uhr, Luxemburg: ADO Propertis Q1-Zahlen

08:00 Uhr, Großbritannien: Marks & Spencer Jahreszahlen

10:00 Uhr, Deutschland: Daimler Hauptversammlung, Berlin

10:00 Uhr, Deutschland: Commerzbank Hauptversammlung, Wiesbaden

10:00 Uhr, Deutschland: Morphosys Hauptversammlung, Planegg

10:00 Uhr, Deutschland: Koenig & Bauer Hauptversammlung, Würzburg

10:00 Uhr, Deutschland: Uniper Hauptversammlung, Düsseldorf

10:00 Uhr, Deutschland: Symrise Hauptversammlung, Holzminden

10:00 Uhr, Deutschland: Vossloh Hauptversammlung, Düsseldorf

10:00 Uhr, Deutschland: Patrizia Immobilien Hauptversammlung, Augsburg

10:00 Uhr, Deutschland: MAN SE Hauptversammlung, München

10:00 Uhr, Deutschland: Alstria Office Reit Hauptversammlung, Hamburg

10:00 Uhr, Deutschland: Zalando Hauptversammlung, Berlin

10:30 Uhr, Deutschland: Otto Group Bilanz-Pk, Hamburg

10:30 Uhr, Deutschland: Aareal Bank Hauptversammlung, Wiesbaden

14:00 Uhr, USA: Analog Devices Q2-Zahlen

14:30 Uhr, Deutschland: bet-at-home.com Hauptversammlung, Frankfurt

Schweiz: Novartis: Investorenveranstaltung (inkl. 23.5), Boston

Österreich: Vienna Insurance Q1-Zahlen

Termine Konjunktur am 22. Mai

10:30 Uhr, Großbritannien: Verbraucherpreise 04/19

10:30 Uhr, Großbritannien: Erzeugerpreise 04/19

11:30 Uhr, Deutschland: Anleihen, Laufzeit: 10 Jahre, Volumen: 3 Milliarden Eur

16:30 Uhr, USA: EIA Energieministerium Ölbericht (Woche)

20:00 Uhr, USA: FOMC Sitzungsprotokoll 1.5.19

Finance Briefing
Startseite

Mehr zu: Börse am 22. Mai - Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

0 Kommentare zu "Börse am 22. Mai: Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote