Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse am 28. März Sechs Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

Vor dem Handelsstart bleibt der Dax fast unverändert. Gespräche im Handelsstreit zwischen USA und China dürften aber für Bewegung sorgen.
Kommentieren
An die Erholung des Vortages konnte der Dax am Mittwoch nicht anknüpfen. Quelle: imago/Sven Simon
Börse in Frankfurt

An die Erholung des Vortages konnte der Dax am Mittwoch nicht anknüpfen.

(Foto: imago/Sven Simon)

Düsseldorf An die Erholung des Vortages konnte der Dax an diesem Mittwoch nicht anknüpfen. Zwar legte der Leitindex zunächst zu, verlor aber nach Eröffnung der Wall Street wieder und schloss am Ende quasi unverändert bei 11.419 Punkten. Für Vorsicht unter den Investoren dürfte einmal mehr die unklare Situation um den Brexit gesorgt haben.

Am Donnerstag notiert der Dax fast unverändert auf außerbörslichen Handelsplattformen vorbörslich bei 11.412 Punkten.

Beschäftigen dürften die Anleger heute die Hauptversammlung der Deutschen Telekom in Bonn und der Luftfahrtgipfel zwischen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Spitzenvertretern der Branche. Das WTO-Urteil wegen illegaler Boeing-Subventionen dürfte auch die Märkte bewegen.

1 – Vorgaben aus den USA

Aus Furcht vor einer weiteren Abkühlung der Weltwirtschaft haben Anleger am Mittwoch US-Aktien nur mit spitzen Fingern angefasst. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,1 Prozent tiefer auf 25.625 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 sank 0,5 Prozent auf 2805 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verringerte sich um 0,6 Prozent auf 7643 Punkte.

Bauchschmerzen bereitete Investoren erneut die Entwicklung am Anleihemarkt. Dort warfen dreimonatige US-Bonds weiterhin mehr ab als zehnjährige. An der Börse gilt das als Signal einer nahenden Rezession. Nach Einschätzung von Manager Paul O'Connor vom Vermögensverwalter Janus Henderson sind die Ängste vor dieser sogenannten inversen Zinskurve überzogen. „Ich glaube nicht, dass der Anleihemarkt mehr über die Weltwirtschaft weiß als der Rest“, sagte er.

2 – Handel in Asien

Konjunktursorgen haben die japanische Börse auch am Donnerstag belastet. Der Leitindex Nikkei tendierte am frühen Nachmittag in Tokio 1,4 Prozent im Minus bei 21.073 Punkten. Der breiter gefasste Topix verlor ebenfalls 1,4 auf 1586 Zähler.

Zu den Verlierern zählten vor allem Exportwerte. Tokyo Electron gaben 2,4 Prozent nach, Subaru fielen um 3,8 Prozent und Hitachi Construction Machinery um zwei Prozent. Renesas Electronics und Rohm verloren mehr als fünf Prozent nachdem der deutsche Chipkonzern Infineon seine Umsatz- und Gewinnerwartungen für das Geschäftsjahr 2018/19 (Ende September) zum zweiten Mal binnen zwei Monaten senkte.

3 – Urteil gegen Bayer

Bayer hat den zweiten Prozess um mögliche Krebsrisiken durch den Unkrautvernichter Roundup verloren. Die Jury des Bezirksgerichts in San Francisco den von Bayer übernommenen Monsanto-Konzern für die Krebserkrankung des Klägers haftbar gemacht und den Konzern zur Zahlung eines Schadenersatzes von 80 Millionen Dollar verurteilt. Die Leverkusener werden dagegen Berufung einlegen.

4 – Hauptversammlung der Deutschen Telekom

Konzernchef Timotheus Höttges muss in Bonn den Telekom-Aktionären erklären, wie es im wichtigen US-Geschäft weitergeht. Für die angestrebte Fusion mit dem Rivalen Sprint steht die Zustimmung mehrerer US-Behörden noch aus. Vom Gesamtumsatz des Konzerns in Höhe von 75,7 Milliarden Euro steuerte das Geschäft in den USA rund die Hälfte bei.

Doch das Geschäft ist nicht so rentabel wie andere Teile des Konzerns. Die Fusion mit Sprint könnte das US-Geschäft deutlich lukrativer machen – wenn sie genehmigt wird. Auch in Europa steht die Telekom vor Herausforderungen. In Deutschland läuft die Auktion der Frequenzen für den 5G-Mobilfunkstandard. Für zahlreiche EU-Beteiligungen der Telekom stehen in diesem Jahr ebenfalls Auktionen an. Der Konzern peilt Rekordinvestitionen in Höhe von 12,7 Milliarden Euro an.

5 – Neue Gespräche im Handelsstreit zwischen USA und China

Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin wollen in Peking über eine Lösung des seit Monaten andauernden Konflikts verhandeln. Die Gespräche sollen am Freitag fortgesetzt werden.

6 – Abschließendes WTO-Urteil wegen illegaler Boeing-Subventionen

Der Spruch ist das Urteil in allerletzter Instanz in dem seit 15 Jahren dauernden Streit zwischen den USA und der EU. Die WTO hat bereits festgestellt, dass Boeing illegale Subventionen erhielt. Am Donnerstag geht es darum, ob die US-Regierung die beanstandeten Zuwendungen abgestellt hat – in einer Entscheidung 2017 urteilten die WTO-Experten, dass das nicht der Fall war.

Termine Unternehmen am 28. März

  • 07:00 Österreich: S&T Jahreszahlen
  • 07:00 Deutschland: Kuka Jahreszahlen (9.30 Uhr Pressekonferenz)
  • 07:00 Deutschland: Cewe Jahreszahlen
  • 07:00 Deutschland: Varta Jahreszahlen (endgültig)
  • 07:00 Deutschland: Takkt Jahreszahlen (endgültig)
  • 07:00 Deutschland: Evotec Jahreszahlen (14.00 Uhr Call)
  • 07:00 Deutschland: SMA Solar Geschäftsbericht
  • 07:00 Luxemburg: Aroundtown Jahreszahlen
  • 07:30 Deutschland: Adler Real Estate Jahreszahlen
  • 07:30 Deutschland: Vossloh Jahreszahlen
  • 07:30 Deutschland: United Internet Jahreszahlen (10.45 Uhr Call)
  • 07:30 Deutschland: SLM Solutions Jahreszahlen
  • 07:30 Deutschland: 1&1 Drillisch Jahreszahlen (10.00 Uhr Call)
  • 07:45 Deutschland: Pfeiffer Vacuum Jahreszahlen (endgültig)
  • 08:00 Deutschland: PWO Jahreszahlen (endgültig)
  • 08:00 Deutschland: Cancom Jahreszahlen (endgültig)
  • 08:00 Deutschland: Singulus Jahreszahlen (9.30 Uhr Pressekonferenz)
  • 08:30 Deutschland: Baywa Jahreszahlen (endgültig)
  • 10:00 Deutschland: Biotest Bilanz-Pressekonferenz, Frankfurt
  • 10:00 Deutschland: KSB Bilanz-Pressekonferenz, Frankenthal
  • 10:00 Deutschland: Deutsche Telekom Hauptversammlung, Bonn
  • 10:00 Deutschland: Sartorius Hauptversammlung, Göttingen
  • 10:00 Deutschland: Volkswagen Nutzfahrzeuge Jahres-Pressekonferenz, Hannover
  • 10:30 Schweiz: Givaudan Hauptversammlung, Genf
  • 10:30 Deutschland: EnBW Bilanz-Pressekonferenz, Stuttgart
  • 10:30 Deutschland: Leifheit Bilanz-Pressekonferenz, Frankfurt
  • 11:00 Deutschland: Deutsche Bahn Bilanz-Pressekonferenz, Berlin
  • 17:00 Schweiz: WTO verkündet ihr Urteil im Subventionsstreit um Boeing
  • Deutschland: Aareal Bank Geschäftsbericht
  • Griechenland: National Bank of Greece Jahreszahlen
  • Großbritannien: Shell IFRS16 Business Update Call
  • Italien: Buzzi Unicem Jahreszahlen

Termine Konjunktur am 28. März

  • 09:00 Deutschland: Verbraucherpreise Sachsen 03/19
  • 09:00 Spanien: Verbraucherpreise 03/19 (vorab)
  • 10:00 EU: Geldmenge M3 02/19
  • 10:00 Deutschland: Verbraucherpreise Brandenburg, Hessen, Bayern 03/19
  • 10:30 Deutschland: Verbraucherpreise Nordrhein-Westfalen 03/19
  • 10:30 Deutschland: Außenhandels-Pk zu „Europa am Scheideweg – Staatsinvestitionen und offensive Industriepolitik als Allheilmittel?“ mit Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Berlin
  • 11:00 EU: Wirtschaftsvertrauen 03/19
  • 11:00 EU: Konjunkturklima-Indikator 03/19
  • 11:00 EU: Verbrauchervertrauen 03/19 (endgültig)
  • 13:30 USA: BIP Q4/18 (3. Veröffentlichung)
  • 13:30 USA: Privater Konsum Q4/18 (3. Veröffentlichung)
  • 14:00 Deutschland: Verbraucherpreise 02/19 (vorab)
  • 15:00 USA: Schwebende Hausverkäufe 02/19
  • 15:00 USA: Fed-Gouverneurin Bowman hält eine Rede in New Mexico
  • 16:30 USA: Fed-Präsident von Atlanta, Bostic, hält eine Rede
  • 18:15 USA: Fed-Präsident von New York, Williams, hält eine Rede in Puerto Rico
  • 22:20 USA: Fed-Präsident von St. Louis, Bullard, hält eine Rede
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Börse am 28. März - Sechs Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

0 Kommentare zu "Börse am 28. März: Sechs Dinge, die für Anleger heute wichtig sind"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.