Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse am 3. April Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

Nach dem positiven Wochenstart könnte sich der Aufwärtstrend beim Dax fortsetzen. Anleger blicken heute auf neue Daten aus der Autobranche, den Brexit-Fortschritt und die Volvo-HV.
Kommentieren
Der Leitindex Dax konnte in der vergangenen Woche zulegen. Quelle: Reuters
Frankfurter Börse

Der Leitindex Dax konnte in der vergangenen Woche zulegen.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf, New YorkTrotz Brexit-Wirren geht die Woche für den Dax freundlich weiter. Am Dienstag schloss der Index 0,6 Prozent höher bei 11.755 Zählern, nachdem er auch am Montag den Handel deutlich höher beendet hatte. Die höheren Kurse werden durch die Hoffnung der Anleger genährt, dass sich die globale Konjunktur weniger stark abkühlt als befürchtet.

Am Mittwoch notiert der Leitindex vorbörslich, laut außerbörslichen Handelsplattformen, leicht im Plus. Die Anleger beschäftigen sich mit Zahlen aus der Autobranche. Außerdem stehen diverse Einkaufsmanagerindizes auf dem Programm. Und natürlich geht das Brexit-Drama weiter. Die Termine im Überblick:

1 – Vorgaben aus den USA

Nach der jüngsten Kursrally haben Anleger am Dienstag weitere Käufe an der Wall Street gescheut. Die Kursgewinne seien etwas überzogen gewesen, sagte Scott Brown, Chef-Volkswirt des Vermögensberaters Raymond James. Schließlich zeichneten die Konjunkturdaten kein einheitliches Bild der weiteren Wachstumsaussichten.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,3 Prozent tiefer auf 26.179 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stagnierte bei etwa 2867 Zählern. Der Index der Technologiebörse Nasdaq erhöhte sich um 0,3 Prozent auf 7848 Punkte.

2 – Handel in Asien

Hoffnungen auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China haben die Börsen in Asien am Mittwoch gestützt. Der 225 Werte umfassende Tokioter Nikkei-Index notierte 0,7 Prozent fester bei 21.647 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,5 Prozent auf 1619 Punkte. Die „Financial Times“ hatte unter Berufung auf Insider berichtet, China und die USA näherten sich einem Abkommen im Handelsstreit. Gefragt waren in Tokio die Papiere von Fast Retailing, nachdem der Einzelhändler von gestiegenen Umsätzen in seinen Uniqlo-Geschäften in Japan berichtete hatte.

3 – Der Brexit

Und auch am Mittwoch richten sich die Augen der Anleger auf Großbritannien. Am Dienstagabend hatte die britische Premierministerin Theresa May angekündigt, nun auf die Opposition zuzugehen, um doch noch einen geordneten Brexit gewährleisten zu können. Oppositionsführer Jeremy Corbyn zeigte sich bereit, einen gemeinsamen Plan zu schmieden. Der Plan solle dann in der kommenden Woche den anderen EU-Staaten vorgelegt werden.

4 – Zahlen der Autobranche

Das Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlicht die Monatszahlen für den März zu den Auto-Neuzulassungen in Deutschland – das könnte die Autowerte bewegen. Für den Februar hatte die Behörde einen Rückgang der Neuzulassungen von 1,4 Prozent bei Pkw im Vergleich zum Vormonat. Vor alle bei den Marken Porsche, BMW und Opel gingen die Neuzulassungen zuletzt zurück. Ford, Audi und Mini verzeichneten dagegen einen Anstieg.

5 – Volvo-Hauptversammlung

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo wird eine ordentliche Dividende von fünf Kronen (ca. 0,48 Euro) ausschütten. Der Konzern mit Sitz in Göteborg ist ein Hersteller von Nutzfahrzeugen wie LKW, Omnibusse sowie Baumaschinen und Fahrwerke und beschäftigt knapp 105.000 Mitarbeiter.

Termine Unternehmen am 3. April

  • 10:00 Uhr Deutschland: VDMA Auftragseingang 02/19
  • 10:00 Uhr Schweiz: Sulzer Hauptversammlung, Winterthur
  • 10:30 Uhr Deutschland: Rewe Jahres-Pk, Köln
  • 11:00 Uhr Deutschland: Triton Beratungsgesellschaft Jahres-Pk, Frankfurt
  • 11:00 Uhr Deutschland: Henkell Freixenet Jahres-Pk, Wiesbaden
  • 14:00 Uhr Dänemark: Vestas Hauptversammlung
  • 14:15 Uhr Schweiz: Zurich Insurance Hauptversammlung, Zürich
  • 15:00 Uhr Schweden: Volvo AB Hauptversammlung
  • 15:00 Uhr USA: Schlumberger Hauptversammlung
  • 16:30 Uhr Schweiz: Geberit Hauptversammlung, Rapperswil-Jona
  • 20:00 Uhr USA: Hewlett Packard Enterprise Hauptversammlung

Termine Unternehmen am 3. April ohne Uhrzeit

  • Deutschland: Cancom Capital Markets Day, London
  • Spanien: Banco Santander Investor Day

Termine Konjunktur am 3. April

  • 02:30 Uhr Japan: Nikkei PMI Dienste 03/19 (Einkaufsmanagerindex)
  • 03:45 Uhr China: Caixin PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 03/19 (Einkaufsmanagerindex)
  • 09:15 Uhr Spanien: PMI Dienste 03/19 (Einkaufsmanagerindex)
  • 09:45 Uhr Italien: PMI Dienste 03/19 (Einkaufsmanagerindex)
  • 09:50 Uhr Frankreich: PMI Dienste 03/19 (endgültig) (Einkaufsmanagerindex)
  • 09:55 Uhr Deutschland: PMI Dienste 03/19 (endgültig)(Einkaufsmanagerindex)
  • 10:00 Uhr EU: PMI Dienste 03/19 (endgültig) (Einkaufsmanagerindex)
  • 10:30 Uhr Großbritannien: PMI Dienste 03/19 (Einkaufsmanagerindex)
  • 14:15 Uhr USA: ADP-Beschäftigung 03/19
  • 14:30 Uhr USA: Fed-Präsident von Atlanta, Bostic, hält eine Rede
  • 15:45 Uhr USA: Markit PMI Dienste 03/19 (endgültig) (Einkaufsmanagerindex)
  • 16:00 Uhr USA: ISM-Index Dienste 03/19
  • 16:30 Uhr USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)
  • 23:00 Uhr USA: Fed-Präsident von Minneapolis, Kashkari, hält eine Rede
Startseite

Mehr zu: Börse am 3. April - Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

0 Kommentare zu "Börse am 3. April: Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote