Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Angriff vertagt

Die Wall Street drosselt ihr Tempo, aber in Frankfurt erreichen M- und SDax neue Rekorde. Für den großen Wurf reicht es aber nicht. Zwar legt der Dax zu, doch es fehlt der Schwung für einen Angriff auf das Jahreshoch.
15.02.2017 Update: 15.02.2017 - 17:52 Uhr

Dax bleibt träge – M- und SDax erreichen neue Rekorde

Frankfurt Der Dax hat die gerade erreichte 11.800-Punkte-Marke nicht halten können. Zwar nahmen Europas Börsen den frischen Wind von den rekordträchtigen US-Börsen dankend an, doch reichte der Schwung nicht aus, um den deutschen Leitindex in die Nähe seines Jahreshochs zu treiben. Am Ende ging er 0,2 Prozent fester aus dem Handel bei 11.793 Punkten, genau hundert Punkte unter dem im Januar erreichten 20-Monats-Hoch. Die trump'sche Rally treibt damit weiter ihre Knospen, Experten sehen die Möglichkeit einer Frühjahrsrally, die bis in den Mai geht. Doch scheint sie langsam an die Grenzen ihrer Ausdauer zu kommen. Denn in den USA geht plötzlich die Sorge vor einer frühen Zinserhöhung umher.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Angriff vertagt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%