Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Berichte über Flugzeugabsturz drücken den Dax

An der ostukrainischen Grenze ist russischen Medien zufolge ein Passagierflugzeug abgestürzt. Unklar ist, wie es zu dem Absturz gekommen ist. Anleger reagieren schockiert. Der Dax schließt mit deutlichen Verlusten.
17.07.2014 Update: 17.07.2014 - 18:02 Uhr

Dax im Rückwärtsgang - SAP als Gegenpol

Frankfurt Die Ukraine-Krise war heute das dominierende Thema an der Börse in Frankfurt. Unterbrochen wurde die Nachrichtenlage lediglich von starken Konjunkturdaten aus den USA. Am Ende ging der Dax abgeschlagen mit einem Minus von 1,1 Prozent auf 9754 Punkten aus dem Handel. Die zweite deutsche Börsenliga musste ebenfalls Verluste hinnehmen. Der MDax schloss 0,2 Prozent schwächer auf 16.443 Punkte. Der TecDax beendete den Handel 0,8 Prozent tiefer auf 1259 Zähler.

Berichte über einen möglichen Absturz einer Passagiermaschine an der ostukrainischen Grenze sorgten am Ende in Frankfurt für panikhafte Verkäufe. Nach Angaben der russischen Nachrichtenagentur Interfax am Donnerstag soll ein Passagierflugzeug aus Malaysia abgestürzt sein. Der Vorfall habe sich nahe der russischen Grenze ereignet, zitierte die Agentur Luftfahrt-Kreise. Wie es zu dem Absturz gekommen ist, konnte bisher nicht geklärt werden. Das ukrainische Innenministerium sprach von einem Abschuss.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%