Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax-Anleger hoffen auf Ende der Euro-Krise

Endlich mal gute Nachrichten: Die Euro-Zone wächst erstmals seit Anfang 2012 wieder. Das treibt den Dax an. Allerdings trüben maue Bilanzen aus den USA die Stimmung - abgesehen von Apple.
24.07.2013 Update: 24.07.2013 - 19:34 Uhr

Börse am Abend

Frankfurt Die Hoffnung auf eine anziehende Konjunktur in der Euro-Zone hat den europäischen Aktienmärkten am Mittwoch zu neuem Schwung verholfen. Nachdem der Einkaufsmanagerindex für die Währungsunion im Juli erstmals seit anderthalb Jahren wieder ein Wachstum der Privatwirtschaft signalisiert hatte, griffen die Anleger an den hiesigen Aktien- und Devisenmärkten zu. Die Stimmung an der Wall Street war dagegen eher verhalten, da die Großkonzerne Caterpillar und AT&T mit ihren Bilanzen enttäuschten.

Der Dax schloss 0,8 Prozent fester bei 8379,11 Zählern. Zuvor war auf bis zu 8415 Punkte gestiegen, die schwächelnden US-Börsen ließen die Gewinne aber auch hierzulande etwas abbröckeln. Der EuroStoxx50 gewann 1,1 Prozent auf 2752 Zähler. Der Euro kletterte auf bis zu 1,3256 Dollar - der höchste Stand seit einem Monat.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax-Anleger hoffen auf Ende der Euro-Krise
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%