Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax-Anleger zeigen Nerven

Die Unsicherheit über den Ausgang der US-Wahlen macht deutsche Anlegern merklich zu schaffen. Auch am Donnerstag agierten sie eher lustlos. Da halfen auch gute Bilanzzahlen wenig.
03.11.2016 Update: 03.11.2016 - 18:27 Uhr

Kurz vor der US-Wahl hält die Börse den Atem an - Zu Recht?

Frankfurt Europas Anleger haben sich am Donnerstag weiter zurückgehalten. Zwar konnte sich die Abwärtsdynamik nach den großen Verlusten vom Vortag verlangsamen, zeitweise trauten sich die Börsianer etwas aus der Deckung. Doch die Verunsicherung ist groß. So kurz vor den US-Präsidentschaftswahlen ergeben sich wenig Gründe, ins Risiko zu gehen. Der Dax verlor 0,4 Prozent auf 10.326 Punkte und gab damit den fünften Tag in Folge nach. Damit hat das wichtigste Marktbarometer der Bundesrepublik seit Freitag bereits etwa drei Prozent verloren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax-Anleger zeigen Nerven
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%