Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax erkämpft sich ein Plus

Der Kurssturz in China verunsichert die Anleger. Am zweiten Handelstag des Jahres trauen sich nach langem Zögern spät einige Schnäppchenjäger aufs Parkett. Sie sorgen für ein leichtes Plus des Deutschen Aktienindex.
05.01.2016 Update: 05.01.2016 - 16:54 Uhr

US-Klage drückt den Kurs: VW verliert zeitweise sieben Prozent

Frankfurt Was war das für ein Paukenschlag zum Jahresauftakt: Gleich am ersten Handelstag hatte der Dax am Montag über vier Prozent und damit fast die Hälfte seines ganzen Gewinnes von 2015 verloren. Schwache Konjunkturdaten aus China ließen den Handel in Shanghai abstürzen und erzwangen gar eine Aussetzung des dortigen Börsentreibens. Dementsprechend vorsichtig blieben die Anleger an diesem ersten Dienstag des Jahres. Nach einem freundlichen Frühhandel rutschte der Dax doch wieder ab und lahmte bei mittleren Verlusten durch den Handel, ehe sich am Nachmittag einige Schnäppchenjäger meldeten und der Leitindex 0,26 Prozent fester bei 10.173 Punkten schloss.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax erkämpft sich ein Plus
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%