Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax geht mit leichten Verlusten ins Wochenende

Anleger wirken am Freitag verunsichert und agieren sehr zurückhaltend. Der Dax bleibt den gesamten Tag im Minus, auf Wochensicht gewinnt er jedoch. Stada-Aktien hingegen schießen in die Höhe.
18.08.2017 Update: 18.08.2017 - 18:10 Uhr

Wachsende Risiken: Terror und Trump schicken Dax in Keller

Frankfurt Aus Sorge vor einer politischen und wirtschaftlichen Schwächung der USA haben Anleger am Freitag die Reißleine gezogen. Für Unruhe sorgten zudem die Anschläge in Spanien, bei denen 14 Menschen ums Leben kamen und 130 verletzt wurden, sowie eine Messerattacke auf mehrere Menschen in der finnischen Stadt Turku. Investoren deckten sich verstärkt mit der Anti-Krisenwährung Gold ein, die erstmals seit gut neun Monaten wieder mehr als 1300 Dollar je Feinunze kostete.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax geht mit leichten Verlusten ins Wochenende
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%