Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax gibt Gewinne wieder ab

Draghi will weiter an der Politik des billigen Geldes festhalten. Das hat die Anleger zwischenzeitlich erfreut, doch am Ende schloss der Dax im Minus. Italien und Spanien brachten erfolgreich neue Anleihen an den Mann.
10.01.2013 Update: 10.01.2013 - 18:05 Uhr
Handelsraum der Frankfurter Börse. Quelle: dpa

Handelsraum der Frankfurter Börse.

(Foto: dpa)

Frankfurt An Europas Aktienmärkten hat es am Donnerstag vor allem ein Thema gegeben: Die erste Ratssitzung der Europäischen Zentralbank im neuen Jahr. Zwar beließen die Frankfurter Währungshüter wie erwartet den Leitzins unverändert bei 0,75 Prozent. Doch Aussagen von EZB-Chef Mario Draghi ließen die Anleger aufhorchen.

Der Dax gab nach einem zunächst freundlichen Verlauf wieder Gewinne ab und schloss 0,16 Prozent tiefer bei 7.708 Punkten. Der MDax verlor 0,13 Prozent auf 12.348 Punkte, der TecDax schloss praktisch unverändert bei 875,30 Zählern. Der Euro stieg um 1,1 Prozent auf 1,32 Dollar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax gibt Gewinne wieder ab
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%