Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax gönnt sich Verschnaufpause

Die Chefin der Notenbank Fed präsentierte vor dem US-Kongress ihre Strategie – die Anleger reagierten darauf aber kaum. Neuigkeiten aus China beschäftigten dagegen die Börsianer. Der Dax schließt leicht im Plus.
15.07.2015 Update: 15.07.2015 - 17:39 Uhr

Anleger wieder auf der Wartebank – Dax legt trotzdem zu

Frankfurt Der griechische Schuldenstreit, zwiespältige Nachrichten aus Fernost und eine Rede von Fed-Chefin Janet Yellen: Am Mittwoch gab es genug Gründe für kräftig Bewegung auf dem Frankfurter Parkett. Dem Dax stehen weiter aufreibende Tage ins Haus. Doch was passiert? Kaum etwas.

Die Händler auf dem Frankfurter Parkett scheinen verunsichert. Auch am Abend traute sich niemand mehr aus der Deckung: Der Dax schloss gerade einmal 0,2 Prozent fester bei 11.540 Zählern. In der zweiten Reihe zeigte sich ein ähnliches Bild: Der MDax gewann 0,4 Prozent auf 20.654 Punkte, der TecDax 1,6 Prozent auf 1774 Stellen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax gönnt sich Verschnaufpause
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%