Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax knickt zum Wochenschluss ein

Enttäuschende Unternehmensbilanzen, Krisen in der Ukraine und in Gaza und schwache Konjunkturdaten: Für Anleger gab es kaum Gründe zum Kaufen. Der Dax geht tiefrot ins Wochenende. Einziger Lichtblick: Die Commerzbank.
25.07.2014 Update: 25.07.2014 - 17:43 Uhr

Dax schleppt sich ins Wochenende

Frankfurt Kein schöner Wochenschluss für den Dax. Nach soliden vier Handelstagen sollte ein Wochenplus auf der Tafel stehen, doch der verlustreiche Freitag verhagelte die Bilanz. Der Dax ging 1,5 Prozent schwächer bei 9.644 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht hat der Dax damit 0,8 Prozent verloren.

Am letzten Wochenhandelstag gab es für Anleger kaum Kaufimpulse. Unternehmensbilanzen enttäuschten und die Ukraine-Krise und der Konflikt in Gaza sorgten für einen trüben Hintergrund. Konjunkturdaten konnten kaum etwas bewirken. Wegen des Risikos einer Eskalation der Lage rund um die Konfliktherde Ukraine und Gazastreifen gingen die Investoren den Wochenausklang ruhig an, sagte Marktanalyst Gregor Kuhn vom Broker IG.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax knickt zum Wochenschluss ein
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%