Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax rettet sich ins Plus

Sowohl Ifo-Index als auch der Einkaufsmanager für den Euroraum zeigen, dass es der Realwirtschaft an Substanz fehlt. Dennoch schloss der Dax heute positiv. Getragen wurde der Leitindex von SAP und Volkswagen.
24.10.2012 - 18:01 Uhr
Gute Zahlen von SAP und VW halten heute den Dax im Plus. Quelle: dapd

Gute Zahlen von SAP und VW halten heute den Dax im Plus.

(Foto: dapd)

Düsseldorf Konjunktur runter, Aktienkurse rauf. Das erscheint zuerst einmal paradox, hat jedoch heute seine Berechtigung gefunden. Denn der Dax rettete heute ein Plus von 0,3 Prozent auf 7.193 Punkte über die Ziellinie. Auch die zweite Reihe beendete den Handelstag zufriedenstellend. Der MDax schloss 0,6 Prozent fester auf 11.330 Punkte und der TecDax notierte 0,9 Prozent fester auf 800 Zähler.

Die Indizes gingen mit grünen Pluszeichen aus dem Handel, obwohl sowohl der Einkaufsmanager für den Euroraum als auch der Ifo-Geschäftsklimaindex unerwartet gesunken sind. Letzterer fiel von 101,4 auf 100,0 Punkte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax rettet sich ins Plus
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%