Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax schaltet einen Gang zurück

Die Anleger bleiben wegen des griechischen Schuldenstreits weiter verunsichert. Daran kann auch ein starker US-Arbeitsmarktbericht nichts ändern. Denn der bringt die Furcht vor einer frühen Fed-Zinswende zurück.
06.02.2015 Update: 06.02.2015 - 17:43 Uhr

Dax zurückhaltend - die Luft ist raus

Frankfurt Anleger haben am Freitag auf Sicherheit gesetzt. Sie blieben den Märkten fern und bescherten dem Dax ein moderates Minus, an dem auch der brummende US-Arbeitsmarktbericht nur wenig rütteln konnte. Der Deutsche Aktienindex schloss letztlich 0,5 Prozent leichter bei 10.846 Punkten. Damit setzte die Frankfurter Börse den Negativtrend des Vortages fort. Grund für die derzeit herrschende Unsicherheit bleibt der Schuldenstreit zwischen Griechenland und den Europäischen Partnern, dessen Ausgang und Konsequenzen noch völlig offen sind.

Da am Freitag aber keine neuen Nachrichten zum Schuldenstreit anstanden, rückten die ohnehin wichtigen Jobzahlen aus den Vereinigten Staaten noch mehr in den Fokus. Im November schuf die US-Wirtschaft außerhalb der Landwirtschaft 257.000 neue Arbeitsplätze. Ökonomen hatten mit 230.000 neuen Jobs gerechnet. Zudem wurde die Zahl für Dezember mit 329.000 deutlich nach oben korrigiert. „Das sind extrem gute Zahlen“, sagte Ökonom Tom Porcelli vom Finanzdienstleister RBC Capital Markets.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%