Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax schließt kaum verändert

Investoren musste heute viel verarbeiten: Unternehmenszahlen, Kursturbulenzen in China und die Tagung der US-Notenbank Fed sorgten für ausreichend Stoff. Für Enttäuschung sorgte dagegen Volkswagen.
29.07.2015 Update: 29.07.2015 - 18:00 Uhr

Dax schiebt sich in's Plus — Bayer gewinnt

Frankfurt Achterbahnfahrt beim Dax: Vor dem US-Zinsentscheid am Abend haben die Börsen nur schwer eine Richtung gefunden. Seit Monaten rätseln Anleger darüber, wann und wie stark die US-Notenbank Fed die Zinsen in diesem Jahr erhöhen wird. Die geplante Zinswende sorgt für Unsicherheit, weil Investoren dadurch einen Rücksetzer der US-Wirtschaft fürchten. Zuletzt hatten sich die Spekulationen verstärkt, dass die Notenbanker im September aktiv werden könnten.

Die Analysten der Metzler Bank gehen jedoch davon aus, dass sich Fed-Chefin Janet Yellen auch dieses Mal wieder mit konkreten Aussagen zum Zeitpunkt der Zinserhöhung zurückhalten dürfte. Zahlreiche Investoren versuchen jedoch zwischen den Zeilen zu lesen und Hinweise zu finden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax schließt kaum verändert
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%