Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax schließt schwachen Januar im Minus

Nach Währungsturbulenzen fürchten Anleger eine tiefere Krise in den Schwellenländern. Europaweit gaben die Kurse nach, der Dax büßte zeitweise zwei Prozent ein. Am Ende konnte er das Minus aber etwas wettmachen.
31.01.2014 Update: 31.01.2014 - 18:43 Uhr

Börse am Abend

Frankfurt Ein Großteil der Anleger hat am Freitag aus Angst vor einer möglichen Krise in den Schwellenländern die Finger von Aktien gelassen. Zwischenzeitlich kam es dadurch zu Jahrestiefstständen bei Dax und EuroStoxx. Neben den Turbulenzen bei den Schwellenländer-Devisen verunsicherten eine weiter sinkende Inflation in der Euro-Zone und enttäuschende Einzelhandelszahlen für das Weihnachtsgeschäft die Märkte.

Zeitweise betrug das Minus des deutschen Leitindex über zwei Prozent. Doch nach Beginn einer schwachen Wall Street, die im Laufe des Handels erstarkte, kletterte der Dax langsam aus den tiefen Verlustzone und setzte kurz vor Schluss an, die 9300-Punkte-Marke zu erreichen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax schließt schwachen Januar im Minus
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%