Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax startet schwach in die Woche

Der Ausverkauf bei Tech-Aktien geht an den US-Märkten auch am Montag weiter. Das sorgt bei Anleger für Nervosität und schickt auch den deutschen Aktienmarkt ins Minus. Im Dax traf es vor allem das Schwergewicht SAP.
12.06.2017 Update: 12.06.2017 - 17:49 Uhr

Apple und Co.: Der Fall der Tech-Riesen zieht Dax mit bergab

Frankfurt Der Ausverkauf bei Aktien von Konzernen wie Apple und Facebook hat zum Wochenanfang den Anlegern an den Aktienmärkten die Stimmung verdorben. Der Dax verlor rund ein Prozent auf 12.690 Punkte, der Euro Stoxx 50 fiel um 1,1 Prozent auf 3546 Zähler. „Der plötzliche Kursrutsch bei den Techwerten hat die Anleger auf dem falschen Fuß erwischt“, sagte ein Händler. Nach den Kursgewinnen der letzten Monate sei das aber überfällig gewesen. Schließlich hätten Apple, Facebook oder Amazon in den letzten sechs Monaten mit rund 30 Prozent auch deutlich mehr als Dax oder Dow gewonnen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax startet schwach in die Woche
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%