Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax startet schwach ins neue Jahr

Gleich zu Jahresbeginn erlebt der Dax einen wechselhaften Handel. Die Hoffnung auf billiges EZB-Geld sorgt für Anlegerfreuden, doch schlechte Industriedaten vermiesen die Stimmung. Am Ende bleibt ein moderates Minus.
02.01.2015 Update: 02.01.2015 - 17:45 Uhr

EU-Einkaufsmanager vermasseln Jahresauftakt

Frankfurt Nach einem schwachen Jahresende – der Dax hatte am letzten Handelstag 2014 gut 1,2 Prozent verloren - hat der deutsche Leitindex 2015 einen rasanten Auftakt hingelegt. Zunächst zeigten sich die Anleger zuversichtlich, was eine baldige Lockerung der Geldpolitik im Euroraum angeht. Doch schwache Konjunkturdaten vermiesten die Stimmung früh und ließen den Dax um bis zu ein Prozent abstürzen. Mit der Wall Street wendete der Deutsche Aktienindex zurück ins Plus, doch im späten Handel folgte der erneute Absturz. Am Ende schloss der Dax 0,4 Prozent leichter bei 9764 Punkten.

Im nur spärlich gefüllten Konjunkturkalender standen die endgültigen Dezember-Einkaufsmanagerindizes im Fokus. Und diese sorgten für Enttäuschung bei den Anlegern. Zwar gelang der deutschen Industrie ein versöhnliches Jahresende. Aufträge und Produktion hatten in den vergangenen 30 Tagen zugelegt, auch der Jobaufbau setzte sich fort. Der Index stieg über die Wachstumsschwelle von 50,0 Punkten auf 51,2 Punkte nach 49,5 Zählern im November.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%