Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax steckt schlechte Bilanzen weg

Der Aktienmarkt erlebte eine Berg- und Talfahrt. Enttäuschende Quartalszahlen drückten den Dax – besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten hingegen stützen die Börsen. Aus Europa gab es neue Hiobsbotschaften.
26.10.2012 Update: 26.10.2012 - 17:40 Uhr
Händler an der Frankfurter Börse. Unternehmensbilanzen sorgten für fallende Kurse, Konjunkturdaten hielten dagegen. Quelle: dapd

Händler an der Frankfurter Börse. Unternehmensbilanzen sorgten für fallende Kurse, Konjunkturdaten hielten dagegen.

(Foto: dapd)

Düsseldorf Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hatten zum Wochenschluss mit durchwachsenen Meldungen zu kämpfen. Zum einen enttäuschten die Quartalszahlen großer US-Unternehmen. Vor allem die Zwischenberichte der US-Konzerne Amazon und Apple sowie des europäischen Autobauers Renault verdarben den Börsianern die Kauflaune. Andererseits lieferte die US-Konjunktur bessere Zahlen, als erwartet. Letztendlich überwog der Optimismus: Der Dax schloss 0,44 Prozent höher bei 7.231 Punkten. Auf Wochensicht hat der Dax fast zwei Prozent verloren.

Die US-Wirtschaft hat im dritten Quartal wegen anziehender Konsumausgaben an Schwung gewonnen. Das Bruttoinlandsprodukt legte zwischen Juli und September mit einer Jahresrate von 2,0 Prozent zu, teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Sinkende Exporte und Investitionen verhinderten ein besseres Ergebnis. Von Reuters befragte Ökonomen hatten im Schnitt ein Plus von 1,9 Prozent erwartet. Im zweiten Quartal hatte es ein Wachstum von 1,3 Prozent gegeben, zu Jahresbeginn von 2,0 Prozent.

Bilanzsaison enttäuscht

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax steckt schlechte Bilanzen weg
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%