Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax stürzt auf Jahrestief

Am Mittwoch befand sich der Dax zeitweise im freien Fall – und notierte so tief wie seit Oktober 2013 nicht mehr. Die Börsianer zeigten sich durch schlechte Neuigkeiten aus Fernost und den USA tief verunsichert.
15.10.2014 Update: 15.10.2014 - 17:41 Uhr

Dax auf Jahrestief: Ein deftiger Tag

Frankfurt An den ersten beiden Tagen der Woche war der deutsche Leitindex noch mit einem Plus aus dem Rennen gegangen – am Mittwoch stand zum Handelsschluss allerdings ein dickes Minus von 2,9 Prozent bei 8572 Zählern. In der Spitze fiel der Dax auf 8556 Punkte und notierte damit so niedrig wie seit einem Jahr nicht mehr. In der zweiten Reihe sah es wenig besser aus: Der MDax verlor 2,0 Prozent auf 14.754 Punkte, der TecDax rutscht um 2,6 Prozent auf 1120 Zähler ab.

Damit reagierten die Händler auf die enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA. Vor der Veröffentlichung der Daten hatte der Dax „nur“ 1,3 Prozent schwächer notiert. Der Euro kletterte dagegen um mehr als einen halben US-Cent auf ein Tageshoch von 1,2742 Dollar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%